Heiko Geiger
Geschäftsführender Gesellschafter awicontax GmbH & Co. KG

Gewisse Branchen sind für Innovationen bekannt. Branchen, wie die Steuerberatung, zählen auf den ersten Blick nicht zu diesen. Dennoch sind dort die Erweiterung des Beratungs- und Qualifzierungsangebots für Mandanten sowie Prozess- und Serviceinnovationen von besonderer Bedeutung.

Ein Interview mit Heiko Geiger, geschäftsführender Gesellschafter der awicontax GmbH & Co. KG Steuer- und Wirtschaftsberatung, zum Thema Innovation.

Interview Als Einführung für unsere Leser/innen gilt die erste Frage der Unternehmensvorstellung, Für was steht awicontax und wie unterscheidet sich das Unternehmen vom Wettbewerb?

Geiger Wir legen den Fokus auf die Qualifizierung und vorausschauende Begleitung unserer Mandantschaft. Hierzu bieten wir eigene Seminarreihen mit unserem Partner Die Steinseifer-Seminare an. Die betriebswirtschaftliche Begleitung beinhaltet viele Facetten. Integrierte Unternehmensplanung, Kostenrechnung, Controlling, Kennzahlenüberwachung und Stundensatzanalyse – um nur einen gewissen Bereich zu nennen. Wir betrachten mit dem Unternehmer nicht nur die Gewinn- und Verlustsituation, sondern darüber hinaus die Liquidität und die Entwicklung der Bilanz.

„Innovation bedeutet mittels zukunftsorientierter Ausrichtung eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung der täglichen Arbeit zu schaffen“

Interview Nach der Unternehmensvorstellung starten wir in das Themengebiet Innovation. Wie würden Sie, ohne Fachbücher aufzuschlagen, den Begriff Innovation beschreiben?

Geiger Im Fokus stehen die kontinuierliche Weiterentwicklung und Vereinfachung der täglichen Arbeit – mit und für den Mandanten. Dabei haben wir eine starke Qualitäts- und Kundenorientierung.

Interview Was benötigen Unternehmen, um innovativ zu agieren?

Geiger Zunächst ist es wichtig, sich als Unternehmen zu positionieren und hierbei seine Unternehmensstrukturen innerhalb eines Unternehmensturms aufzubauen. Dabei ist es wichtig, dass sich der Unternehmer zukunftsorientiert ausrichtet und für sich selbst, wie auch für sein Unternehmen Zielpläne erstellt. Darauf aufbauend, ist es wichtig die finanzielle Geschäftsplanung schriftlich festzuhalten, um anschließend die finanziellen Mittel vorzuhalten, um Innovationen betreiben zu können.

Interview Wenn wir das Beispiel vom Unternehmensturm betrachten, welche Elemente der Innovation weist der beschriebene Unternehmensturm auf?

Geiger Zu den Basiselementen des Turms zählt der Unternehmer selbst. Hierbei unterscheide ich zwischen fachlicher und persönlicher Ebene. Auf fachlicher Ebene ist es wichtig, nicht ausschließlich auf das Tagesgeschäft zu reagieren sondern vorausschauend zu agieren. Dabei stehen die Entwicklungen des Marktes und der Branche, die Erwartungen des Kunden, die Wettbewerber sowie der Kontakt mit Herstellern im Fokus für Innovation. Auf persönlicher Ebene bildet der eigene Zielpfad eine wichtige Orientierung für Innovation.

 

Im Interview

Foto: Jonas Baumann

Interview Wie sieht die Unternehmenskultur eines innovativen Unternehmens aus?

Geiger Es gibt keine generelle Struktur, die es einem Unternehmen ermöglicht, innovativ zu sein. Innovation ist immer stark personen- sowie branchenabhängig. Dabei ist es wichtig, von Seiten der Unternehmer eine gewisse Partizipation der Mitarbeiter zu ermöglichen. Sind keine innovativen Menschen vorhanden, die gerne für ihren Betrieb denken, sich über das Tagesgeschäft hinaus weiterentwickeln und vorausschauend denken, ist keine Innovation möglich. Das ist das Gleiche, wie beim Unternehmer, wenn es da keine Initiative gibt nach vorne zu schauen und sich über das Tagesgeschäft hinaus zu entwickeln, dann entsteht auch dort keine Innovation.

Interview In Steuerberatungskanzleien sind in der Regel keine Forschungs- und Entwicklungsabteilungen vorhanden. Wie gelingt es dennoch Innovation zu generieren?

Geiger Aus dem Steuerberatungsprodukt als solches kann keine Innovation entstehen, da die Steuergesetzgebung uns vorgegebeben wird. Deshalb kann Innovation nur im Bearbeitungsprozess entstehen und in diesem innerhalb der Optimierung von Prozessen und der Erschließung weiterer Aufgabenfelder. Im weiteren Sinne ist Innovation stark davon abhängig, was man darunter versteht. Für uns bedeutet Innovation unter anderem die Prozesse der Bearbeitung mittels Digitalisierung zu optimieren und somit manuelle Prozesse zu minimieren.

Interview Welche Bereiche werden sich zukünftig durch die Weiterentwicklung der Digitalisierung innerhalb der Steuerberatung verändern?

Geiger Insbesondere die Basisarbeit, wie Finanz- und Lohnbuchhaltung, wird automatisierter bearbeitet werden können. Die Beratung selbst wird schwierig sein zu automatisieren, da hierbei ein hohes Maß an Individualität vorhanden ist, das automatisiert nur schwierig übernommen werden kann. Für die Steuerberaterbranche ist es als positiv zu betrachten, dass manuelle Arbeit in definierten Prozessen automatisiert werden kann, denn wir haben nicht ausreichend Fachkräfte. Mittels Digitalisierung und Automatisierung wird Fachkräftemangel reduziert.

Heiko Geiger

Foto: Jonas Baumann

Interview Welche Risiken stehen der Steuerberaterbranche in den kommenden Jahren bevor?

Geiger Ein Risiko stellt der Rückgang der gesetzgeberischen Sicherheit dar. Das bedeutet, dass die Halbwertszeit von Gesetzen abnimmt. Allgemein erkennen wir eine dynamischere und auf Aktionismus gerichtete Entwicklung der Gesetzgebung, die jedoch nicht immer lange Bestand hat und dann wieder von der Rechtsprechung gekippt wird. Das stellt definitiv ein Risiko für unsere Branche dar.

Interview Als abschließende Frage: Was unterscheidet die Wirtschaftsregion Stuttgart von anderen Regionen?

Geiger Die Region Stuttgart ist sowohl auf Seiten der Anbieter als auch auf Seiten der Nachfrager sehr komprimiert. Bedeutet, insbesondere für den stark ausgeprägten Mittelstand und das Handwerk, dass zumeist ein Nachfrageüberhang vorhanden ist. Dies führt innerhalb der Wirtschaftsregion Stuttgart zu starkem Wachstum.

 

Das Interview führte Jonas Baumann im August 2016.

Angesiedelt in der Nähe von Esslingen am Neckar ist die awicontax GmbH & Co. KG auf die steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung von handwerklichen und mittelständischen Unternehmen spezialisiert. Detaillierte Informationen zum Unternehmen erhalten Sie über folgenden Link:  www.awicontax.de

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ab sofort nichts verpassen?

Ab sofort nichts verpassen?

Jetzt zum Newsletter anmelden und Infos zu neuen Interviews erhalten. 

You have Successfully Subscribed!